Meine Wege durch Afrika

Meine Wege durch Afrika

In meinem Reiseblog will ich Euch immer wieder Wege durch Afrika zeigen: reale Wege und Wege, die man in sich selbst suchen muss. Und wenn man will, auch findet.

Mein größter Wunsch ist es, so viele Menschen wie möglich zu überzeugen, dass es Wege durch Afrika gibt, auf die man sich begeben und den Kontinent kennenlernen kann.

Auf meinen Reisen in Afrika habe ich auch immer wieder Wege fotografiert: Straßen, Brücken, Gassen, Pässe, Feld- und Wasserwege, alte und neue Wege, Wege durch Wüsten, Nationalparks und Weltkulturerbestätten.

In diesem Beitrag habe ich etwa 50 Fotos solcher Wege zusammengestellt. Begleitet mich einfach ein Stück:

 

In Burundi

 

Burundi - auf dem Weg nach Bujumbura, der Hauptstadt.

Auf dem Weg nach Bujumbura, der Hauptstadt von Burundi. Es geht steil bergan. Deshalb nutzen die Fahrradfahrer gerne die Möglichkeit, sich an LKW anzuhängen.

 

Burundi: unterwegs zum Kibira Nationalpark, einem der drei großen Nationalparks.

Unterwegs zum Kibira Nationalpark, einem der drei Nationalparks in Burundi.

 

 

Im Ruvubu Nationalpark: auf der Suche nach Büffeln und Affen.

Im Ruvubu Nationalpark: auf der Suche nach Büffeln und Affen.

 

Wege durch Afrika, Burundi

Unterwegs zu den heißen Quellen von Muhweza. Dort im heißen Wasser zu baden ist ein Erlebnis.

 

Die rote Erde Afrikas. Hier führt der Weg zum Lac Rweru.

Die rote Erde Afrikas. Diese Straße führt zum Lac Rweru.

 

Ein Wassertaxi auf dem Lac Rweru.

Ein Wassertaxi auf dem Lac Rweru.

 

In Libyen

 

Wer römisches Erbe sucht, fährt am besten nach Libyen: alte römische Triumpfstraße in Leptis Magna (UNESO Weltkulturerbe

Wer römisches Erbe sucht, fährt am besten nach Libyen: alte römische Triumpfstraße in Leptis Magna (UNESO Weltkulturerbe).

 

Sandsturm Nähe der Stadt Murzuk.

Bei Sandsturm will jeder schnell nach Hause und sucht sich den besten Weg auf der Straße (nahe der Stadt Murzuk).

 

Ghadames, Libyen, Wege durch Afrika

Über den Dächern von Ghadames (UNESCO Weltkulturerbe). Früher war den Frauen nicht erlaubt, sich auf den Straßen aufzuhalten. Ihnen war der Bereich über den Häusern vorbehalten.

 

Dünenfahrt im Murzuk Erg. Die Fahrer kennen jede Düne ganz genau.

Dünenfahrt im Murzuk Erg. Die Fahrer kennen jede Düne ganz genau.

 

Steinwüste, Akakus Gebirge, Libyen, Wege durch Afrika

Nur sehr erfahrende Fahrer meistern solch steiniges Gelände (im Akakus-Gebirge).

 

Im Akakus-Gebirge.

Im Akakus-Gebirge.

 

Wan Cassa Dünen, Wan Cassa, Libysche Wüste, Libyen, Wege durch Afrika

Meine Spuren irgendwo im Bereich der Wan Cassa Dünen.

 

In der Altstadt von Tripolis: in vielen dieser Gassen wird Damenmode angeboten.

In der Altstadt von Tripolis: in vielen dieser Gassen wird Damenmode angeboten.

 

In Marokko

 

Altstadtgässchen in Chefchaouen.

Altstadtgässchen in Chefchaouen, einer Stadt im Norden Marokkos, die sehr stark an Andalusien erinnert.

 

Blick in die Dadès Schlucht.

Blick in die Dadès Schlucht.

 

Tinerhir, Dades Schlucht, Marokko, Wege durch Afrika

Ein Erlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte: Wandern in der Nähe von Tinerhir – Dadès Schlucht.

 

Dades, Marokko, Dades Fluss, Wege durch Afrika

Autowäsche auf marokkanisch: direkt am Dadès-Fluss.

 

Hoher Atlas, Marokko, Wege durch Afrika

Gebirgspass Tizi-n’Tichka im Hohen Atlas.

 

Palmeraie bei Zagora.

Palmeraie bei Zagora: aus Lehmziegeln erbaute Mauern trennen die Palmengärten voneinander ab.

 

Erinnerung an alte Zeiten: von hier sind es mit einer Kamelkarawame genau 52 Tage bis Timbuktu.

Erinnerung an alte Zeiten: von hier sind es mit einer Kamelkarawane genau 52 Tage bis Timbuktu, der legendären Oasenstadt in Mali.

 

Wüste, Sahara, Erg Chebbi, Wüste Erg Chebbi, Marokko, Sahara, Wege durch Afrika

Und es gibt sie noch: eine Karawane in der Wüste Erg Chebbi

 

Essaouira, Marokko, Wege durch Afrika

Straße in der Medina von Essaouira (UNESCO Weltkulturerbe).

 

Marrakesch, Marokko, Wege durch Afrika

Moderne Einkaufsstraße in der Fußgängerzone von Marrakesch.

 

In Namibia

 

Düne 45, Namibia, Namib, Wege durch Afrika

Bei Sonnenaufgang auf dem Kamm der Düne 45, einer der höchsten Dünen der Erde.

 

Wendekreis Steinbock, Namibia, Wege durch Afrika

Am Wendekreis des Steinbocks.

 

Im Tsondab Valley

Im Tsondab Valley unterwegs.

 

Sossusvlei, Oryx Antilope, Namibia, Wege durch Afrika

Oryx-Antilope auf der Straße zum Sossousvlei. Die Dünen sind noch in Küstennebel gehüllt.

 

Etosha Nationalpark, Etosha, Namibia, Wege durch Afrika

Unbedingte Vorfahrt für Elefanten im Etosha Nationalpark.

 

In der Salzpfanne des Ethosha Nationalparks.

In der Salzpfanne des Ethosha Nationalparks.

 

Waterberg, Waterberg Nationalpark, Namibia, Wege durch Afrika

Ein Nashornpaar macht es sich auf einem Weg im Waterberg Nationalpark gemütlich.

 

Waterberg, Luxus der Weite, Namibia, Wege durch Afrika

Der Luxus der Weite: Nebenstraße in der Nähe des Waterbergplateaus.

 

 In Ruanda

 

Am Busbahnhof von Kigali, der Hauptsstadt von Ruanda

Am Busbahnhof von Kigali, der Hauptsstadt von Ruanda

 

Kigali, Ruanda, Wege durch Afrika

Straße in Kigali

 

Kigali, Ruanda, Wege durch Afrika

Geschäftsviertel in Kigali.

 

Wege durch Afrika

Mit dem Motorradtaxi unterwegs in Kigali.

 

Butare, Ruanda, Primus, Primus Bier, Wege durch Afrika

Werbung für PRIMUS – Nationalbier von Ruanda und Burundi – über der Hauptstraße von Butare.

 

In Sansibar

 

Unguja, Sansibar, Tansania, Wege durch Afrika

Übersicht über alle Straßen von Unguja, der Hauptinsel des Sansibar-Archipels. Man nennt Unguja jedoch auch einfach Sansibar.

 

Wege durch Afrika

Auf dem Markt von Stonetown, der Hauptstadt von Sansibar.

 

Paje, Unguja, Sansibar, Zanzibar, Wege durch Afrika

Weg zum Strand von Paje, an der Ostküste von Sansibar.

 

Wege durch Afrika

In der Altstadt von Stonetown (UNESCO Weltkulturerbe).

 

Wege durch Afrika

Mittagsruhe in der Altstadt von Stonetown.

 

 In Uganda

 

John Hanning Speke, Speke, Jinja, Weißer Nil, Weisser Nil, Uganda, Wege durch Afrika

Der weiße Nil kurz hinter dem Austritt aus dem Viktoriasee bei Jinja. Im 19. Jahrundert glaubte John Hanning Speke, hier die Nilquelle gefunden zu haben.

 

 

Kilembe, Ruwenzori, Ruwenzori Gebirge, Mondberge, Uganda, Wege durch Afrika

 

 

Fort Portal, Uganda, Wege durch Afrika

Weg durch eine Teeplantage bei Fort Portal.

 

Queen Elizabeth Nationalpark, Lake Albert, Wege durch Afrika

Im Queen-Elizabeth-Nationalpark in der Nähe des Lake Albert: Elefantenkuh mit ihrem zwei Tage alten Kalb.

 

Mondberge, Ruwenzori, Uganda, Wege durch Afrika

Entlang der legendären Mondberge (Ruwenzori-Gebirge).

 

Perle Afrikas, Uganda, Teeanbau, Wege durch Afrika

Gemüse- und Teeanbau in Uganda, der Perle Afrikas.

 

Kabale, Lake Bunyonyi, Uganda, Wege durch Afrika

Durch Kabale Richtung Lake Bunyonyi.

 

Damit endet meine Reise durch Afrika für dieses Mal. Ich freue mich, wenn es Euch gefallen hat und ich Euch demnächst wieder mitnehmen kann.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Ich freue mich über Deinen Kommentar. Hier kannst Du ihn absenden:


Top