Afrika in Köln: Tipps und Termine für Januar und Februar 2015

Das Kontrastprogramm zu Karneval:

Veranstaltungen rund um Afrika

 

14.01.2015, 19:30 „Go Ebola Go„: Kölner Künstler und Autoren unterstützen den Kampf gegen Ebola

Die Veranstaltung findet im Belgischen Haus statt (Cäcilienstraße 46), Eintritt 10,00 €


 

18.01.2015, 11:00 bis 17:00 Uhr, Literatur ist mehr… Literaturinstitutionen in Köln stellen sich vor.

Die Veranstaltung findet im Rautenstrauch-Joest-Museum, im Forum der VHS statt, Eintritt frei!

 


 

19.01. bis 25.01.2015 Passagen: Moderne Kunst aus Ruanda – Interieur in Afrika und die Reflexion über Kunst im Alltagsleben (siehe Nr. 086)

report-k und Wege durch Afrika zeigen Emmanuel Nkuranga und Innocent Nkurunziza

22.01.2015, ab 18:00 Uhr: Interviews, Kölsch und Schmalzbrote

report-k, Körnerstr. 59, 50823 Köln, Eintritt frei!

 


 

25.01.2015, 13:00 Youssouf Amine Elalamy (Marokko) mit seiner Novelle NOMADE

Bibliothek im Rautenstrauch-Joest-Museum (2. OG), Eintritt: 6,00 €/erm. 4,00 €

 


 

26.01.2015, 19:30 Uhr in RUANDA woanders – talking pictures

Ein Bilder- und Erzählabend zur Ruandareise von Rendel Freude (Fotos) und Kristin Kunze (Worte)
Die Veranstaltung findet im MOTOKI, Stammstr. 32 in Köln-Ehrenfeld statt.

30.01.2015, 19:30 Uhr Reiselust im Café BoHartmut Fiebig KENIA – Die 50 größten Schätze zwischen Wiege der Menschheit und Masai Mara

Im Sommer 2011 packt der Fotojournalist Hartmut Fiebig seine Koffer und siedelt an den Äquator, nach Kenia über. Was treibt ihn, radikal mit seiner bisherigen Existenz zu brechen, um in Afrika in ein neues Leben zu starten? In seiner aktuellen Live-Reportage weiß der kenianische Ehrenbotschafter für Tourismus nicht nur von überwältigenden Naturschönheiten und kulturellen Schätzen zu berichten, sondern auch von den Schwierigkeiten und dem Hochgefühl die eigenen Träume zu verwirklichen …

Die Veranstaltung findet im Café Bo, Luxemburger Strasse 315, 50939 Köln-Klettenberg statt, Eintritt 9,00 €

Veranstalter der Vortragsreihe „Reiselust“: Sven von Loga

Tickets reservieren: Sven von Loga, mailbox@uncites.de, Telefon 0221-8609015, Tickets gibt es auch im Café Bo

 


 

01.02.2015, 15:00 Uhr Transafrika: 1 Jahr, 19 Länder, 57.000 Kilometer – Eine Live-, Film- und Fotomultivision von Lena Klemm und Tobias Seiderer:

„Ein Jahr lang kreuz und quer im alten Landy durch Afrika: 57.000 gefahrene Kilometer, 19 Länder, 7 platte Reifen, wunderschöne Landschaften, katastrophale Pisten, artenreiche Tierwelt, wahnsinnige Hitze, materielle Armut, pure Lebensfreude und fast schon beschämende Gastfreundschaf… In unserer Multivisionsshow könnt Ihr Platz auf dem Rücksitz des Landys nehmen und die Regenwälder des Kongo, die roten Dünen der Namibwüste oder Sambias tosende Wasserfälle erleben! Ihr begegnet malawischen Kindern, sudanesischen Melonenverkäufern und äthiopischen Viehnomaden und könnt Euch auf garantiert hautnahe Begegnungen mit Löwen, Elefanten und Berggorillas freuen!“

Die Veranstaltung findet im Club Bahnhof Ehrenfeld, Köln statt. Eintritt 10,00 € im Vorverkauf, 12,00 € an der Abendkasse

 


 

07.02.2015. 11:00 bis 18:00 Uhr, WORTGEWANDT UND KREATIV: AfrikanerInnen in Kunst und Medien – Wandel in den europäischen Monokulturen?

Tagung und Kontaktbörse zur Cultural & Media Diversity mit Vorträgen, Arbeitskeisen und Diskussionen sowie einem kulturellen Begleitprogramm.

Um der häufig stereotypen Berichterstattung über Afrika und seine Menschen mit einer differenzierten und selbstbestimmten Darstellung zu begegnen, erheben immer mehr Afrikanerinnen und Afrikaner in der europäischen Diaspora ihr Wort in Medien- und Kultberufen. Im Allerweltshaus weren einige Profis über Berufsbilder, Arbeitsprozesse, Potenziale und Perspektiven informieren und sich gerne mit interessierten Besucher/innen und Nachwuchskräften austauschen.

Die Veranstaltung findet im Allerweltshaus Köln statt, Eintritt 10,00 € / ermäßigt 5,00 €, Anmeldung unter: stimmenafrikas@allerweltshaus.de

 


 

22.02.2015, 12:00 Uhr, Vernissage der Ausstellung INEMA (in-AIM-ah) von Wege durch Afrika im Kulturbunker Köln-Mülheim

 


 

22.02. bis 08.02.2015, Ausstellung INEMA (in-AIM-ah) von Wege durch Afrika im Kulturbunker Köln-Mülheim

 


 

22.02.2015, 18:00 Uhr; Autorenlesung mit Alain Mabanckou (Kongo/F/USA): Morgen werde ich zwanzig

Die Veranstaltung findet im Literaturhaus Köln statt, Eintritt 9,00 € / 7,00 €

 


 

28.02.2015, 19:00 Uhr, Live-Painting mit Live-Musik “North meets South – West meets East” zur Ausstellung INEMA (in-AIM-ah) von Wege durch Afrika im Kulturbunker Köln-Mülheim

 


 

In einem früheren Beitrag habe ich darüber berichtet, „Wie die Geschichten auf die Welt kamen„.

Neben Sunga Weineck und Thomas Brücker hat Anke Engelke in der Veranstaltung von „Stimmen Afrikas“  am 15. November 2014 gesprochen. Im Anschluss an die Veranstaltung ist dieses Video entstanden, in dem sich Anke Enkelke und Christa Morgenraht über den Vorleseabend unterhalten.

 


 

Und als letzten Hinweis für heute möchte ich noch auf einen Beitrag in der Kölnischen Rundschau, Rubrik Kölner Kultur hinweisen:

Seit sechs Jahren organisiert Christa Morgenrath die „Stimmen Afrikas“ und hat so bereits dazu beigetragen, dass „… ein anderes Bild des Kontinents“ entsteht.


Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Ich freue mich über Deinen Kommentar. Hier kannst Du ihn absenden:


Top