Tansania – Land of Kilimanjaro, Serengeti and Zanzibar

 

So lautet der Beiname dieses unvergleichlich vielfältigen Landes. Alleine bei diesen drei Begriffen gerät man schon ins Träumen.

 

Kilimanjaro

Der höchste Berg Afrikas – 5.895 Meter hoch. Der größte freistehende Berg der Erde. Jeder kennt seine Form mit seinem schneebedeckten Gipfel. Seit 1987 steht er unter UNESCO-Weltnaturerbeschutz.

Nachdem Hans Meyer, Ludwig Purtscheller und Yohani Kinyala Lawo den Kilimanjaro als erste erklommen hatten, folgten ungezählte Bergsteiger – Profis und Amateure. Vielleicht auch Sie? Das muss kein Traum bleiben. Kommen Sie mit auf den höchsten Gipfel Afrikas!

 

Wir bringen Sie hin! Hier finden Sie Beschreibungen zur Kilimanjaro Besteigung – auf allen möglichen Routen!

 

Kilimanjaro, Kilimandscharo, Trecking, Bergsteigen

Trekking zum Gipfel des Kilimanjaro – erfüllen Sie sich diesen Traum!

 

Kilimanjaro, Kilimandscharo, Trekking, Bergsteigen

Auf diesem Gipfel zu stehen: ein Ereignis, das die Mühe lohnt und das Sie nie vergessen werden!

 

Serengeti und weitere Nationalparks

 

Unsere Safaris mit ganzjährig wöchentlich festen Abreiseterminen finden Sie hier!

Und wenn Sie hier klicken, gelangen Sie zu den Gruppensafaris im Sommer 2016!

 

Auch die Serengeti, die wahrscheinlich beeindruckendste Savannenlandschaft der Erde mit ihrem enormen Tierreichtum ist Faszination pur!

Wer möchte nicht einmal bei der weltgrößten Tierwanderung dabei sein: Jahr für Jahr durchwandern 1,5 Millionen Gnus die gesamte Serengeti bis in die angrenzende Masai Mara und wieder zurück auf der Suche nach Wasser.

Nicht nur die Big Five (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Elefant) können in der Serengeti beobachtet werden, sondern auch Vögel und viele weitere Tiere.

 

Serengeti, Safari, Savanne

Die Serengeti: Savanne, so weit das Auge reicht (hier während der kleinen Regenzeit im November).

 

Löwe, Serengeti, Safari, Savanne, Tansania

Ihn werden Sie hier garantiert sehen!

 

Elefant, Safari

Elefanten muss man nicht lange suchen.

 

Vogel, Vögel, Serengeti, Safari, Foto-Safari

Mit rund 500 Vogelarten bietet die Serengeti auch für Ornithologen alles, was das Herz begehrt.

 

Weitere Nationalparks

Die Serengeti ist natürlich nicht alles, was dieses Land im Osten Afrikas an Schutzgebieten (UNESCO-Schutzgebiete, Nationalparks und Wildschutzgebieten) zu bieten hat. Hier können nur einige Beispiele aufgeführt werden:

Ngorongoro Krater

Der Ngorongoro Krater ist neben der Serengeti wahrscheinlich der bekannteste Nationalpark Tansanias. Ein Krater mit einem Durchmesser von bis zu 21 Kilometern. Das ganze Gebiet gehört seit 1979 zum UNESCO-Weltnaturerbe, beherbergt es doch mindestens 25.000 Großsäuger und weist die höchste Raubtierdichte in Afrika auf.

 

Ngorongoro, Ngorongoro Krater, Safari, Tansania

Blick in den Ngorongoro Krater (vom Aussichtspunkt aus).

 

Tarangire Nationalpark

Ein Nationalpark so groß wie Luxemburg – außerordentlich artenreich und mit beeindruckender Landschaft.

 

Tarangire Nationalpark, Tarangire, Safari, Tansania

Riesige Elefantenherden durchstreifen diesen Nationalpark.

 

Wer ein wenig mehr über eine Reise durch die nördlichen Nationalparks erfahren möchte, der sollte bitte hier klicken: Ein Reisebericht zur „Safari Tansania“!

 

Selous Game Reserve und Sadaani Nationalpark

Bei Tansanias Nationalparks und Wildschutzgebieten denkt man meist nur an die (sehr bekannten) im Norden. Doch auch der Süden hat beeindruckende Schutzgebiete aufzuweisen, die landschaftlich nicht unterschiedlicher sein könnten.

 

Selous, Selous Game Reserve, Safari

Wasserlandschaft im Selous Game Reserve.

 

Selous Game Reserve, Selous, Safari,

Unterwegs auf dem Rufiji – Strom.

 

 

Und noch ein Tipp für alle, die auf Fotosafari gehen wollen: der Ratgeber „Safari Fotografie“ des leidenschaftlichen Tierfotografen Werner Schmäing – ein kostenloses E-Book zum Download

 

Sansibar und die Traumstrände am Indischen Ozean

Sansibar – was für ein Name, der Faszination und Geheimnisse in sich birgt. Wer denkt dabei nicht an Gewürze, an Traumstrände, an ein sinnliches Gemisch von Afrika und Orient, das sich noch heute in jeder Ecke der Altstadt von Stone Town (UNESCO-Weltkulturerbe) erahnen lässt? Entdecken Sie die Swahili-Kultur auf Sansibar oder in den Städten am Indischen Ozean und entdecken dort Überreste der Kolonialzeit, aber auch Zeugnisse des Sklavenhandels: besaß Sansibar doch im 19. Jahrhundert den weltgrößten Sklavenmarkt.

 

Afrika Tansania Reisen Sansibar Gewürze Nelken

Nelken von Sansibar, der Gewürzinsel.

 

Sansibar, Badeurlaub, Strand

Sansibars Ostküste: paradiesische Eindrücke.

 

Bergsteigen, Trekking, Safari, Strandurlaub, Tauchen und Kultur

Tansanias Attraktionen würden für viele Urlaube ausreichen – und für jeden ist etwas dabei: Ob Sie den höchsten Berg Afrikas besteigen, bei einer Safari Tiere beobachten oder eine Landschaft zu Fuß erwandern wollen, ob Sie einige Zeit an einem Traumstrand verbringen möchten oder im Indischen Ozean tauchen wollen, die Liste der Möglichkeiten ist fast unbegrenzt. Genau wie die Kultur der Menschen in Tansania: 130 Völker leben hier – jedes mit einer eigenen Kultur.

Bei dieser Vielfalt ist es fast unmöglich, die Reise zu beschreiben, schließlich soll es Ihr individueller Traumurlaub werden.

 

Hier finden Sie Beschreibungen zur Kilimanjaro Besteigung – auf allen möglichen Routen!

Unsere Safaris mit ganzjährig wöchentlich festen Abreiseterminen gibt es hier!

Und hier geht es zu den Gruppensafaris für den Sommer 2016!


Wichtiger Hinweis: die tansanische Regierung erhebt ab dem Stichtag 1. Juli 2016 eine Mehrwertsteuer (VAT) in Höhe von 18 % auf alle touristischen Leistungen. Davon sind insbesondere die Nationalparkgebühren betroffen.


Nichts für Sie dabei? Wie wäre es dann damit:

  • Individuelle und maßgeschneiderte (Rund-)Reisen, Safaris, Trekkings und Expeditionen und last but not least herrlicher Strandurlaub auf Sansibar.

Um mit Ihnen gemeinsam Ihre Wunschreise zusammenzustellen, muss ich wissen, wie Sie sich Ihre Reise vorstellen, z. B. in welchen Unterkünften Sie übernachten möchten und vieles mehr. Ein persönliches Gespräch ist dabei sehr wichtig.

Hierzu können Sie mich gerne anrufen: +49 – 157 – 73 57 41 65

Oder Sie schreiben mir und senden Ihre Wünsche und Fragen. Bitte nutzen Sie dafür das Kontaktformular.

Ich antworte umgehend. Versprochen!

 

Kontaktformular:

 

Nachricht:

captcha

Bitte den Code eingeben:´




Top