Emmanuel Nkuranga

Emmanuel Nkuranga

Emmanuel Nkuranga

 

Bei meiner ersten Reise durch Ruanda im September 2012 habe ich mir im Inema Arts Center in Kigali ein Bild gekauft. Der Maler meines Bildes heißt Emmanuel Nkuranga.

Er bezeichnet sich selbst als Autodidakt, arbeitet mit unterschiedlichen Materialien und ist gemeinsam mit seinem Bruder Innocent Nkurunziza Gründer des Inema Arts Centers.

In diesem Video von CNN Africa stellen die beiden Brüder sich selbst, ihre Kunst und auch das Inema Arts Center vor.

Bei Ausstellungen in den USA, in Großbritannien, in Schweden fand und findet er international Beachtung. Daneben wurden seine Werke selbstverständlich mehrfach in Ruanda ausgestellt. Auch die New York Times machte in einem Beitrag auf ihn aufmerksam.

 

 

Seine Ausstellungen:

Einzelausstellungen:

Healing art – Dodson´s Washington State, Februar 2013, USA

Healing power of Rwandan art – Southport Galleries, Oktober 2012, USA

A thousand hill art exhibition – Charlottesville Virginia, 0ktober 2012, USA

Rwandan Art Today – Scranton University, Pennsylvania, USA

Healing Art – Washington State, Februar 2012, USA

Kigali International Airport, Ruanda: März/April 2010

The Dedication, Venue L’Assassino, Göteborg, Januar/Februar 2010, Schweden

 

Gruppenausstellungen:

Charlie Dolton Ivuka arts exhibition – London, Großbritannien

Art Exhibition at Low Library, Rotunde an der Columbia University, New York, USA

Painting exhibition, Stone ward, Little Rock, Arkansas, Dezember 2010, USA

3rd East African Art Biennale, Goethe Institut, Kigali, September 2010, Ruanda

Isokocolours, Laico Hotel, Kigali, März 2010, Ruanda.

FESPAD 2010, Laico Hotel, Kigali, Juli 2010, Ruanda.

UN art competition, Hotel de Mille Colline, Kigali, Oktober 2010, Ruanda

 

Die Bilder

Seine Werke und die seines Bruders Innocent Nkurunziza waren schon bei verschiedenen Gelegenheiten hier in Köln zu sehen (siehe unten) und sind bei „Wege durch Afrika“ käuflich zu erwerben.

Im letzten Jahr waren einige der Bilder im Restaurant Patricks Klassenzimmer in Bonn-Bad Godesberg zu sehen:

 

"Gorilla Face" von Innocent Nkurunziza

„Gorilla Face“ von Innocent Nkurunziza

"Trumpet Time" (links) und "Love and Happening" (rechts) von Emmanuel Nkuranga

„Trumpet Time“ (links) und „Love and Happening“ (rechts) von Emmanuel Nkuranga

 

 

"Familiar Union" von Innocent Nkurunziza (links) und ""Bird´s Family" von Emmanuel Nkuranga (rechts)

„Familiar Union“ von Innocent Nkurunziza (links) und „“Bird´s Family“ von Emmanuel Nkuranga (rechts)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei diesen Events waren die Bilder schon in Köln und Umgebung ausgestellt:

  • „Moderne Kunst aus Ruanda – Interieur in Afrika und die Reflexion von Kunst im Alltagsleben” im Rahmen der „Passagen (siehe Nummer 086)“ während der Internationalen Möbelmesse in den Redaktionsräumen der Kölner Internetzeitung „report-k“, Körnerstr. 59, 50823 Köln vom 19.01. bis 25.01.2015;
  • Grenzgang Thementag Afrika, Stadthalle Köln-Mülheim, Jan-Wellem-Str. 2, 51065 Köln, am 15.03.2015;

 

Kommende Ausstellungen:

 

 

Und hier ein paar Beispiele seiner Bilder:

 

Blues Climax, Emmanuel Nkuranga

Blues Climax – Größe 119 cm x 119 cm

 

Gratitude, Emmanuel Nkuranga

Gratitude – Größe 83 cm x 120 cm

 

Mountain Biking, Emmanuel Nkuranga

Mountain Biking – Größe 131 cm x 118 cm

 

Music for the Soul, Emmanuel Nkuranga

Music for the Soul – Größe 122 cm x 119 cm

 

Parental Love, Emmanuel Nkuranga

Parental Love – Größe 119 cm x 119 cm (verkauft)

 

Rouster, Emmanuel Nkuranga

Rouster – Größe 69 cm x 88 cm

 

Waves of Joy, Emmanuel Nkuranga

Waves of Joy – Größe 112 cm x 114 cm

 

Möchten Sie Bilder „in echt“ sehen? Gerne! Vereinbaren Sie einen Termin mit mir.

Haben Sie weitere Rückfragen? Bitte schreiben Sie mir und senden Ihre Wünsche und Fragen mithilfe des Kontaktformulars.

Ich antworte umgehend. Versprochen!

 

Kontaktformular:

 

Nachricht:

captcha

Bitte den Code eingeben:´




Top